Projektierung, Betrieb und Beteiligung von regenerativen Energieprojekten

Die letzten Flügel sind montiert

Mit den Rest- Arbeiten an „WEA 6“ steht der Bürgerwindpark Schleiden kurz vor der Vollendung

Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Die letzte Anlage der insgesamt sechs Windräder ist jetzt mit Flügeln bestückt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Patersweiher – Mehrere Autofahrer hielten an, um die Montage der letzten je knapp 50 Meter langen Flügel im Bürgerwindpark Schleiden zu beobachten. Durch die Komplettierung von „WEA 6“ steht der Bürgerwindpark kurz vor der Vollendung.

Nun werden die letzten Arbeiten und Probeläufe ausgeführt. Bis zum Frühjahr kommenden Jahres sollen auch die Kranstellflächen zurückgebaut und wieder begrünt sein.

Nachdem für die Montage möglichst Windstille von Nöten war, hofft man in Schleiden jetzt auf eine stetige Briese. Denn die Stadt erhält zukünftig nicht nur Einnahmen aus der Pacht für den Windpark.

Von den Pachteinnahmen sollen in den kommenden 20 Jahren außerdem soziale und kulturelle Projekte im Stadtgebiet  gefördert werden.

Darüber hinaus fließen der Stadt  sowohl aus der Wegenutzung für die Kabeltrassen Erlöse zu, als auch aus Gewerbesteuer, da die Bürgerwindpark Schleiden GmbH & Co. KG ihren Sitz in Schleiden hat. Die direkte Beteiligung von Kommune und Bürger war von Beginn an erklärtes Ziel der KEVER. Außerdem war Voraussetzung für das Team der KEVER, die Belange der Bürger wie der Natur zu berücksichtigen.

Jede der sechs Anlagen hat eine Leistung von 3,0 MW.  Rechnerisch können rund 12.000 Haushalte mit Ökostrom versorgt werden .

 

Posted in: Windenergie